Montag, 5. November 2007

Gefüllte, eingelegte Auberginen aus dem Libanon



Ich kaufe schon einiger Zeit immer wieder mal ein Glas gefüllte Auberginen bei unserem fliegenden arabischen Händler  nun hatte ich dank meiner Schwägerin die Möglichkeit  an ganz kleine Auberginen zu kommen und dachte mir: jetzt versuchst du das mal selber, natürlich nicht alleine, meine Freundin Ibtissam stand mir trotz Stress zur Seite, allah razi olsun mit dir inschaallah!

Zutaten: 
Auberginen max 6-7 cm lang ca 20 Stück 
1 Beutel Walnüsse geschält (gibts z.B bei lidl) 
6 rote Paprika 
1 Knoblauchknolle 
Sonneblumenöl 
Salz 

Die Auberginen vom Stiel befreien in dem man ihn sparsam ringum mit einem Messer abschält ohne die Aubergine zu verletzen, dann längs einschneiden, nicht ganz in der Breite und Länge durch, sind die Auberginen ca 7 cm groß dann schneiden wir ca 3,5 cm lang ein ca 2-3 cm tief. Die Auberginen in Wasser bedeckt kochen, bis sie weich sind, das dauert ca 12-15 Minuten, am besten testet Ihr mal wie weich sie sind und wie weich Ihr sie überhaupt haben wollt. Dann die Auberginen in ein Sieb geben und kurz auskühlen lassen. Die Auberginen nun ganz vorsichtig ausdrücken damit das überschüssige Wasser herausgedrückt wird, am besten geht das wenn an den Daumen in den Schnitt und die Aubergine dabei in die Handfläche drückt. Die Auberginen nun innen gut mit Salz ausreiben und in ein Salatsieb über einander legen, mit einem Teller abdecken und mit einem Gewicht beschweren (ich nehme dazu meinen Mörser den umgedreht drauflege), das restliche Wasser wird nun ca. 24 Stunden herausgepresst. Die Paprika waschen und gut trocknen, in Streifen von ca 4 mm schneiden und dann in Würfel, diese sollte nicht größer als 4x4 mm sein, auf ein Tablett legen damit sie 24 Stunden lang ihre Feuchtigkeit abgeben können, am besten legt man die Würfel dazu auf Küchekrepp, die Würfel immer wieder mal neu verteilen..am nächsten Tag die Paprikawürfel mit den Knoblauchzehen (diese am besten mit einem Mörser zerstossen, oder fein reiben) und den gehackten Walnüssen mischen und mit Salz abschmecken
die Aubeginen damit füllen, aber nicht ganz prall..
dann schön dicht an dich in ein Gefäss schichten
das Ganze mit Sonnenblumenöl (nicht Olivenöl verwenden, das wäre zu schade!) auffüllen bis alles bedeckt ist, übrig gebliebene Füllung kann man über die Auberginen geben..

das Gefäss muss ca 4 Tage lose bedeckt stehen und in einem Gefäss, durch das aufsaugen des Öl kann das Öl überlaufen, nach 4 Tagen kann das Glas dann verschlossen werden, jedoch darauf achten, das die Auberginen alle bedeckt sind, dazu immer wieder das übergelaufene Öl zurückgiessen..das ganze sollte min eine Woche durchziehen..








                                                



Kommentare:

um-zakaria hat gesagt…

salam aleykum,
yuppieh! Dieses Rezept habe ich immer gesucht, moege Allah es dir lohnen!
Meine Mann hatte eines Tages ein Riesenglas voll damit von einemirakischen bruder geschenkt bekommen und meine Kinder haben es schlicht verschlungen!
ein raetsel sind mir nur die Auberginen, sind es nicht ausgewachsenen oder ist es eine bestimmte Sorte? Wo kriegt man sie bloss her? Wuerde sie ja auch gerne im garten wachsen lassen...
salam

Esma hat gesagt…

Salam Aleykum Liebe Um-Zakaria,
das sind einfach noch nicht ausgewachsene aubeginen, ich habe sie in einer großgärtnerei geholt, manchmal hat man in türkischen geschäften auch glück und findet etwas kleinere, du kannst ja auch größere nehmen und diese dann beim servieren kleine schneiden..

Mussipitz hat gesagt…

Hallo liebe Esma,

Dein Beitrag ist genau 10 Jahre her, aber mit meinen Schlagworten habe ich genau das gesuchte Rezept gefunden, welches ich bei syrischen Freunden mal gegessen habe... ich hoffe, meine Auberginen werden genauso lecker wie Deine... jedenfalls ein absoluter Genuss...

Herzliche Grüße

Andrea